Monat: März 2022

Pressemitteilung der kfd

Endlich: Frauen können auch Kurienbehörden leiten

Düsseldorf, 21. März 2022. Es gibt Neuigkeiten aus dem Vatikan: Papst Franziskus hat seine neue Verfassung der römischen Kurie mit dem Titel „Praedicate evangelium“ (Verkündet das Evangelium) veröffentlicht. Pfingsten, am 5. Juni 2022, tritt sie in Kraft. Die besondere Neuerung: Laien, Männer wie Frauen, können nun vatikanische Behörden leiten. Endlich ein Schritt nach vorne, findet die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) – Bundesverband e.V.

„Wir begrüßen den längst überfälligen Schritt des Papstes“, sagt die stellvertretende kfd-Bundesvorsitzende Prof`in Agnes Wuckelt. „Bereits seit einigen Jahren warten wir auf die Veröffentlichung der neuen Kurienverfassung und damit auf den offiziellen Startschuss für uns Frauen, auch bedeutende Ämter in der Kirche wahrnehmen zu können. Seit einiger Zeit hat Papst Franziskus vorauseilend Frauen in die Leitungsebene berufen – dies erhält nun durch die neue Verfassung eine rechtliche Basis.“

Die Neuordnung sei ein kleiner Schritt Richtung Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der katholischen Kirche. „Der Zugang zum Diakoninnen-Amt dürfte dann auch nicht mehr weit sein – so, wie es ein Beschluss des Synodalen Weges ist”, betont Wuckelt.

Die Apostolische Konstitution “Praedicate evangelium” regelt den Aufbau der Kurie, darunter den Aufbau der sogenannten Dikasterien (Ministerien), Justiz- und Wirtschaftsorgane sowie der Büros des Heiligen Stuhls. Die neue Kurienverfassung ersetzt die Kurienordnung „Pastor bonus“ von Papst Johannes Paul II. von 1988.

Klimaradeln für den Frieden

Hallo RadlerFreunde,

habt ihr dieses Jahr wieder Lust auf frische Luft und stramme Waden?

Wir radeln für den Frieden!

Dieses Jahr möchten wir nicht nur für den Klimawandel, sondern zusätzlich auch für weniger Öl aus Russland radeln!

Wer radelt, braucht kein Öl.

Geradelt wird in der Zeit vom 1. April bis zum 31. Mai 2022. Wie im vergangenen Jahr suchen wir wieder Sponsoren, die für jeden gefahrenen Kilometer zwei Cent spenden wollen. Vielleicht finden sich im privaten Umfeld auch eine/mehrere Personen, die die sportliche Aktion ihrer Verwandten/Bekannten gerne finanziell unterstützen möchten.

Die Spendengesamtsumme ist für die Flüchtlingshilfe der Gemeinde Hagen für Barce

Der Stand der gefahrenen Kilometer sollte mindestens 1 mal pro Woche per Mail an die Adresse Aktion@kfd-Hagen-atw.de  oder auch telefonisch unter Tel. 05401 / 999 33 durchgegeben werden.

Die Spenden Gesamtsumme ist für die Flüchtlingshilfe der Gemeinde Hagen für Barcewo bestimmt. Die Spenden können direkt an die Gemeinde mit „Zweck: Hilfe für Ukraine“ überwiesen werden.

Empfänger: Gemeinde Hagen a.T.W.  

Konto: DE42 2655 0105 1643 1060 06 (NOLADE22XXX)

Catholic Women Speak – Internationale Umfrage

Wer Lust und Zeit hat, kann sich bis zum 26. April an der nachfolgenden Umfrage beteiligen

Zweck der Studie ist es, Rückmeldungen von katholischen Frauen aus der ganzen Welt zu sammeln, um Daten für eine Eingabe an die XVI. ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode bis zum 15. August 2022 zu liefern, die unter dem Motto “Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Teilhabe und Mission” steht.

Diese große internationale Umfrage ist eine einmalige Chance für uns
Frauen, unsere Erfahrungen, Perspektiven, Sorgen und Hoffnungen
mitzuteilen und eine dringende Reform der Kirche zu fordern. (Auch wenn
Sie der katholischen Kirche mehr oder weniger den Rücken gekehrt haben,
ist dies Ihre Chance, Papst Franziskus zu sagen, warum!)

Die Fragen sind kurz und gut verständlich. Die Umfrage ist schnell ausgefüllt.

Link zur Umfrage:

Catholic Women Speak – Internationale Umfrage (hmri.org.au)

© 2022 kfd Glandorf

Theme von Anders NorénHoch ↑