Kategorie: Uncategorized (Seite 1 von 5)

Frühlingswanderung

Die Frühlingswanderung der kfd-Frauen Glandorf führte uns in diesem Jahr knapp 10 Kilometer durch die Borgloher Schweiz. Das Aprilwetter zeigte sich uns mit allen Facetten. Und wir wurden mit schönen Ausblicken belohnt. Vielen lieben Dank für die tolle Vorbereitung an Thekla und Hedwig!

Spende der kfd an die Messdiener*innen

In diesem Sommer fahren einige unserer Messdiener*innen zur Messdienerwallfahrt nach Rom. Das ist schon etwas Außergewöhnliches. Die letzte Wallfahrt musste im Jahr 2020 Corona bedingt ausfallen. Nun ist die Vorfreude bei unseren Messdiener*innen sehr groß. Doch auch für diese Fahrt gilt das Motto „Ohne Moss nichts los“. Deshalb hat sich die kfd Glandorf entschlossen, die Messdiener*innen mit einer Spende in Höhe von 1.000 € zu unterstützen. Die symbolische Scheckübergabe fand im Pfarrhaus statt. Die kfd Glandorf wünscht allen Reisenden eine inspirierende und stärkende Wallfahrt mit vielen schönen Begegnungen mit Messdiener*innen aus aller Welt.

kfd- Karneval – Die Frauen sind los

Impressionen

weitere Fotos demnächst hier

Am 08.02. war es wieder so weit, die Frauen aus Glandorf und Umgebung (auch Glane, Füchtorf, Ostbevern, Borgloh und sogar ein paar Damen aus Schwege) sind gekommen, um Weiberfastnacht mit uns zu feiern. Pünktlich um 16.59 Uhr ging es los, nachdem Sebastian Gottlöber als DJ die gut gelaunten Frauen in noch bessere Stimmung versetzt hat. Das Organisationsteam, bestehend aus Eva Hoppe, Vera
Finkner, Kerstin Bäumer, Svenja Recker, Maria Künne und Anne Wesler wurde unter großem Beifall auf die Bühne gerufen.
Gleich zu Beginn führte Eva den Ausruf „Spitze-Klasse- Wunderbar“ ein und wollte damit die altbekannte Stimmungsabfrage um ein Highlight erweitern. Das kam bei den Gästen gut an, allerdings wollte sich niemand so recht von der Rakete trennen, sodass kurzerhand nach jedem Auftritt beides gejubelt wurde.

Die Tanzgruppe Jumpy Starlights sorgte durch ihre Tanzeinlage dafür, dass auch garantiert jede in Partystimmung war und durfte direkt eine Zugabe geben.
Der KfD- Vorstand wollte pilgern und ab Glandorf den Jakobsweg wandern, endschied dann aber, dass es in Glandorf viiiieeeeeellll schöner ist und blieb zum Glück bei uns.

Die Kreisellerchen sangen darüber, dass in Glandorf grundsätzlich jeder Laden genau dann geschlossen hat, wenn man grade dort hinmöchte und beschlossen, dass wir alle gemeinsam Charly´s Kings Pub übernehmen, weil der schließlich noch offen hat.

Als nächstes erklärte Oma Magdalena ihrer Enkelin, dass ein Buch ohne Touchscreen funktioniert. Dafür erklärte Enkelin Leonie, wie man auch ganz ohne großen Stadtplan, dafür mit dem Apple- Phone zum Dom kommt.

Die Jungen Hühner hatten so viel Zeit im Wartezimmer beim Arzt, dass sicherheitshalber ein Schlafsack mitgebracht wurde und Bremsspuren in der Hose nicht vermeidbar waren.

Nach der Pause sorgten die Blacks als wilde Tiere mit einer Tanzeinlage für gute Laune und große Augen.

Lange wurde sie beim KfD Karneval vermisst und dementsprechend groß war die Begeisterung, als Hertha endlich wieder über sich und Ambrosius plauderte. Grünkohl meldet sich bei Hertha immer zweimal und einen Tannenbaumtrichter kann man nicht nur zu Weihnachten brauchen. Ungünstig ist es dann allerdings, wenn Ambrosius spontan seinen Chef mit Frau zum Essen einlädt, wenn Hertha
das „Starterset von 50 Shades of Grey“ ausprobieren möchte.

Die Happy Women heizten den Saal mit ihrer Tanzeinlage ordentlich ein. Und machten mit den pinken Fransen an ihren Jeans die ein oder andere Frau neidisch.

Danach bekamen wir noch einen Einblick darin, dass nachts um 3 Uhr nur noch Räuber und Zuhälter Emails schreiben, sodass Jaqueline und Chantal doch noch bemerkten, dass die Mail, von Nelson Mandelas Enkel, der 50 Kg Gold verspricht, wenn vorher 1000 € überwiesen werden, nur ein Trick ist.

Kurz vor dem Finale sangen die Hot Ladies davon, dass sie sich auf die Wechseljahre freuen, damit sie aus ihrem aktuellen Leben ausbrechen können. Dabei „strippten“ die Akteurinnen und verwandelten ihre Outfits von Kittelschürzen in wunderschöne Partykleider.

Im Finale kamen noch einmal alle zusammen auf die Bühne, bevor auf der Tanzfläche weitergefeiert wurde.
Wird bedanken uns bei allen Gruppen und Akteurinnen, ohne euch wäre Frauenkarneval nicht möglich. Ein großes Dankeschön geht auch an Anja und Michael Herberman für die tolle Bewirtung, sowie den Kolping, für den Blumenschmuck und Danke an dich, Sebastian, dass du es jedes Jahr
wieder mit einem Saal feierfreudiger Damen aushältst.

Am 04. März findet ab 19 Uhr für alle Akteur*innen die Nachlese im Pfarrheim statt.
Die Jungen Hühner sind der Meinung: Ihr seid alle:

SPITZE- KLASSE- WUNDERBAR!!!

Winterwanderung

Im Januar ging es mit guter Laune und Proviant im Bollerwagen los zur Winterwanderung. Ein Zwischenstopp im Eselstall und lustige Anekdoten versüßten uns den Lauf. Anschließend ließen wir den Tag mit einem kleinen Buffet und Feuerzangenbowle ausklingen. Es wurde gelacht und gesungen. Heike begleitete die Lieder mit ihrer Gitarren.

« Ältere Beiträge

© 2024 kfd Glandorf

Theme von Anders NorénHoch ↑